Samstag • 4. Juli
Wegfall der Währungs-Schranke
20. Januar 2015

Wechselkurs: Christliche Hotels sind stark betroffen

Die Aufgabe der Euro-Schranke trifft die Hotellerie. Im Hotel Seeblick gilt zurzeit noch ein Wechselkurs von 1.20. (Foto: hotelseeblick.ch)
Die Aufgabe der Euro-Schranke trifft die Hotellerie. Im Hotel Seeblick gilt zurzeit noch ein Wechselkurs von 1.20. (Foto: hotelseeblick.ch)

(idea/Livenet) - Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat  auch zahlreiche christliche Unternehmen kalt erwischt. Besonders betroffen sind die Ferienhotels im Verband Christlicher Hotels. Sie beherbergen nebst dem Schweizer Segment vor allem zahlreiche Gäste aus Deutschland. Werden sie jetzt nicht mehr kommen?

Kurssturz wird sich auswirken

Michel Bieri, Leiter der VBG-Ferienzentren Casa Moscia und Campo Rasa im Tessin, spricht Klartext: «Der Kurssturz wird sich definitiv auf die Buchungen aus Deutschland auswirken. Hier rechnen wir mit einem grossen Einbruch.» Das sei bedauerlich, sagt der Hotelier, denn die deutschen Gäste seien seit der letzten Euroschwä...

ANZEIGE
###GALERIE###
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE