- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Zerstörung des Christentums wäre ein Hammerschlag

01.09.2016

Der muslimische Prinz Hassan von Jordanien (Mitte im Bild) trifft den Papst im Vatikan. Foto: picturealliance/dpa

Das Christentum gehört zum Nahen Osten und darf dort nicht ausgelöscht werden. Das schreiben der muslimische Prinz Hassan von Jordanien und der jüdische Theologe Edward Kessler in einem gemeinsam verfassten Beitrag für die britische Zeitung „Telegraph“.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden