Ressorts
icon-logo

Gesellschaft

Zahl der Corona-Toten nicht politisch instrumentalisieren

11.12.2020

Die Fokussierung einiger Politiker ausschließlich auf die Corona-Verstorbenen zeige, dass sie Todesfälle nicht mehr akzeptierten oder versuchten, damit politische Ziele zu erreichen. Foto: pixabay.com
Die Fokussierung einiger Politiker ausschließlich auf die Corona-Verstorbenen zeige, dass sie Todesfälle nicht mehr akzeptierten oder versuchten, damit politische Ziele zu erreichen. Foto: pixabay.com

 

München (idea) – Scharfe Kritik am Umgang mit der Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus hat ein Mitglied im Ethikrat der bayerischen Landesregierung, der Wirtschaftsethiker Prof. Christoph Lütge (München), geübt.

Gegenüber „Bild“…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de