- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Wenn der Glaube zum Gefühl oder zur Denkfigur verkommt

30.12.2015

Der Kirchenhistoriker Prof. Gerhard Besier. Foto: kwerk.eu

Kritik an Äußerungen von evangelischen Theologen in den Weihnachtsausgaben überregionaler Medien hat der Kirchenhistoriker Prof. Gerhard Besier geübt. In einem Kommentar für idea äußert er sich unter anderem zu einem „Spiegel“-Interview mit dem künftigen Kulturbeauftragten der EKD, Pastor Johann Hinrich Claussen. Dazu schreibt Besier, nun werde klar, warum der ehemals religionskritische „Spiegel“ angesichts der „eher vagen Andeutungen“ kein schweres Geschütz mehr auffahren müsse.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden