Ressorts
icon-logo

Politik

Trumps Nahost-Plan: Christen im Heiligen Land sind uneins

29.01.2020

Jerusalem soll Israels „ungeteilte Hauptstadt“ bleiben, zugleich werde es aber eine palästinensische Hauptstadt „in Ostjerusalem“ geben. Foto: pixabay.com
Jerusalem soll Israels „ungeteilte Hauptstadt“ bleiben, zugleich werde es aber eine palästinensische Hauptstadt „in Ostjerusalem“ geben. Foto: pixabay.com

 

Jerusalem (idea) – Der Nahost-Plan des US-Präsidenten Donald Trump wird von Christen im Heiligen Land völlig gegensätzlich beurteilt. Die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ) sieht in ihm „einen Weg in eine bessere Zukunft für beide…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de