- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Thomas de Maizière vermisst „nationales“ Bischofswort zu Corona

02.12.2020

Beim Sachsensofa sprachen Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière, der Landesbischof Sachsens, Tobias Bilz und die Künstlerin Bettina Zimmermann miteinander. Screenshot: YouTube/Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vermisst ein „nationales Wort“ vom EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), zur Corona-Krise. Das sagte er während der digitalen Diskussionsrunde „SachsenSofa“ am 27. November.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden