- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Soli“ und Kirchensteuer für Flüchtlingshilfe erhöhen

08.09.2015

Der evangelische Lübecker Altbischof Ulrich Wilckens. Foto: idea/Starke

Die Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag sollten künftig vorrangig in die Flüchtlingshilfe in Deutschland fließen. Um den nötigen Wohnraum zu schaffen, sollten außerdem der „Soli“ und die Kirchensteuer erhöht werden. Das fordert der evangelische Lübecker Altbischof Ulrich Wilckens.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden