- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Sektenbeauftragter zweifelt an Existenz satanistischer Netzwerke

07.08.2019

Der Beauftragte der westfälischen Kirche für Sekten- und Weltanschauungsfragen, Pfarrer Andreas Hahn, zweifelt an satanischen Netzwerken, die Menschen durch rituelle Gewalt foltern. Symbolfoto: pixabay.com

Es gibt keine Hinweise für die Existenz satanistischer Netzwerke, die im großen Stil Menschen foltern und Kinder töten. Diese Ansicht vertritt der Beauftragte der westfälischen Kirche für Sekten- und Weltanschauungsfragen, Pfarrer Andreas Hahn.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden