- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Schwaetzer: Die EKD ist nicht „rot-grün“

14.12.2013

Die evangelische Kirche ist nach Ansicht der Präses der EKD-Synode, Irmgard Schwaetzer (Foto), nicht „rot-grün“ geprägt. Entscheidungen des Kirchenparlaments seien auch in sozialpolitischen Fragen theologisch begründet, sagte die frühere FDP-Bundesministerin der Tageszeitung „Die Welt“. Die meisten Synodalen wollten nicht, dass parteipolitische Festlegungen in ihre Debatten getragen würden. Die Entscheidungen der Synode richteten sich eher nach dem Frömmigkeitsstil der einzelnen Delegierten.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden