- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Rüge nach Fall von aktiver Sterbehilfe

09.02.2017

Die Ärztin bat Familienmitglieder, die Patientin festzuhalten, um ihr die Todesspritze zu verabreichen. Foto: pixabay.com

In den Niederlanden haben Behörden nach einem Fall von Sterbehilfe erstmals eine Rüge ausgesprochen. Eine Ärztin hatte einer demenzkranken Seniorin eine Todesspritze verabreicht, obwohl sie sich wehrte.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden