- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Messianische Juden“ haben es schwer

31.08.2013

Juden, die glauben, dass Jesus Christus der im Alten Testament verheißene Messias ist, haben einen schweren Stand. Sie werden von den traditionellen Juden und auch beispielsweise in Deutschland von den evangelischen Kirchen abgelehnt. Vom Deutschen Evangelischen Kirchentag sind sie seit vielen Jahren ausgeschlossen. Der Vorwurf: Messianische Juden wollten Juden zu Christen machen. Doch Wladimir Pikman (Foto), Vorsitzender der Berliner jüdisch-messianische Gemeinde „Beit Sar Shalom“ (Haus des Friedensfürsten), hält dieses Urteil für unberechtigt.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden