- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Man spricht „geschlechtergerecht“

09.07.2014

in der evangelischen Kirche und der Diakonie soll sich die geschlechtergerechte Sprache durchsetzen. Bild: Thommy Weiss/pixelio.de

Überall in der evangelischen Kirche und der Diakonie soll sich die geschlechtergerechte Sprache durchsetzen. Tipps, wie das Weibliche und das Männliche gleichberechtigt zu benennen ist, gibt ein Faltblatt, das die EKD in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung erstellt hat. Das Kirchenamt in Hannover verschickte es jetzt an die Leitungen aller kirchlichen Werke, Dienste und Einrichtungen sowie an die Zuschussempfangenden.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden