- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Kritik reißt nicht ab

15.06.2014

Die Kritik an dem Grundsatzpapier der EKD zum Reformationsjubiläum 2017 (Foto) reißt nicht ab. Jetzt hat sich der Mainzer Theologieprofessor Friedrich Beißer zu Wort gemeldet. Die Denkschrift biete „eine Art Wellnesstheologie“, die sich an einigen Punkten weder auf die Reformatoren noch auf die Bibel berufen könne. Beißer begrüßt, dass die Denkschrift die Rechtfertigung ganz auf die Gnade Gottes und nicht auf die menschliche Leistung gründen möchte. Das Problem sei, dass dabei einiges wegfalle. So komme der Zorn Gottes nicht mehr vor. Auch das Richten Gottes über die menschliche Sünde entfalle.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden