- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Medien

Königskinder: Martina Rich über ein Leben ohne Maske

04.11.2020

Die Rapperin und Jura-Studentin Martina Rich. Foto: creedoo/Daniel Höly
Die Rapperin und Jura-Studentin Martina Rich. Foto: creedoo/Daniel Höly

Wetzlar (idea) – Als Jugendliche war die Rapperin Martina Rich (24) rebellisch. Sie hatte Probleme mit der Polizei, gehörte zu einer Gang mit Drogendealern und Kriminellen. Dabei wollte sie einfach nur geliebt werden für das, „was ich bin, und nicht für das, was ich kann“. Sie habe ein Leben unter einer Maske geführt, sagt Rich rückblickend.

Sie sei aber immer überzeugt gewesen, dass es einen Gott gibt, habe oft versucht, ihr Leben zu verändern – aber sie habe es nicht geschafft. Eines Tages habe sie zu Gott gebetet: „Wenn es dich gibt, dann lass es mich wissen.“

Wie sie dann mit 18 Jahren Christ wurde, erzählt die heutige Jura-Studentin in der neunten Folge der idea-Videoserie „KÖNIGSKINDER – Eine Person. Ein Sessel. Eine Geschichte“.