Ressorts
icon-logo

Menschenrechte

Kirchliches Rettungsschiff nahm über 200 Flüchtlinge an Bord

24.08.2020

Die „Sea-Watch 4“ hat die ersten schiffbrüchige Flüchtlinge vor der Küste von Libyen aufgenommen. Symbolfoto: pixabay.com
Die „Sea-Watch 4“ hat die ersten schiffbrüchige Flüchtlinge vor der Küste von Libyen aufgenommen. Symbolfoto: pixabay.com

 

München (idea) – Das kirchliche Rettungsschiff „Sea-Watch 4“ hat vom 22. bis 24. August über 200 schiffbrüchige Flüchtlinge vor der Küste von Libyen aufgenommen. Das teilte die Betreiberorganisation Sea-Watch mit. Sie will die Migranten nicht nach…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de