- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Kirchenleiter ignorieren Christenverfolgung in Deutschland

17.01.2016

Pastor Gottfried Martens bei einer Taufansprache in der Evangelisch-Lutherischen Dreieinigkeitskirche in Berlin-Steglitz. Mehrere hundert Iraner und Afghanen haben sich dort in der vergangenen Jahren taufen lassen. Foto: picture-alliance/dpa

Politiker und Kirchenleiter ignorieren zu oft, dass christliche Flüchtlinge in deutschen Unterkünften Opfer von Gewalt durch radikale Muslime werden. Besonders betroffen sind zum Christentum konvertierte Muslime. Obwohl sich die Fälle häufen, bekommen sie weiterhin kaum Hilfe. Das beklagt der Berliner Pfarrer Gottfried Martens von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) im Gespräch mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden