Ressorts

icon-logo

Jüdischer Unternehmer kauft 134 Sex-Sklavinnen von IS frei

27.09.2015

Ein jüdischer Unternehmer in Kanada hat bisher 134 Sex-Sklavinnen aus der Hand der Terrororganisation „Islamischer Staat“ freigekauft: der 42-jährige Steve Maman. Er gründete 2014 die Hilfsorganisation „Befreiung für christliche und jesidische Kinder des Irak“.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de