- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Glaube

Geschenkaktion: Drei Millionen Kinder besuchen Glaubenskurs

18.03.2021

Jedes Jahr verteilt Samaritan´s Purse Millionen von Geschenke an bedürftige Kinder. Foto: Samaritan´s Purse
Jedes Jahr verteilt Samaritan´s Purse Millionen von Geschenke an bedürftige Kinder. Foto: Samaritan´s Purse

Berlin (IDEA) – Den in Verbindung mit der Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ angebotenen Glaubenskurs „Die größte Reise“ haben im vergangenen Jahr mehr als drei Millionen Kinder besucht. Dies sei trotz der in vielen Ländern schwerwiegenden Corona-Einschränkungen möglich gewesen, teilte die christliche Hilfsorganisation „Samaritan’s Purse – Die barmerzigen Samariter“ (früher: Geschenke der Hoffnung) am 18. März in Berlin mit. Anlass war die Veröffentlichung des ersten digitalen Aktionsberichts von „Weihnachten im Schuhkarton“.

Der Glaubenskurs wird von den Partnern der Geschenkaktion in rund 100 Ländern angeboten. Die Hilfsorganisation hatte im vergangenen Jahr zum 25. Mal im deutschsprachigen Raum dazu aufgerufen, Schuhkartons mit Geschenken für bedürftige Kinder zu spenden. Dabei kamen 396.276 Päckchen zusammen. Das waren 4,5 Prozent mehr als 2019. Bei der globalen Aktion wurden 2020/21 mehr als 9,1 Millionen Kinder beschenkt. Rund 1,9 Millionen schlossen im vergangenen Jahr den Glaubenskurs ab. Etwa 1,3 Millionen Jungen und Mädchen haben, so das Hilfswerk, eine persönliche Entscheidung für den christlichen Glauben getroffen.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ von Samaritan’s Purse. Seit 1993 wurden mehr als 186 Millionen Geschenkpakete an Kinder in rund 160 Ländern und Regionen verbreitet. Der deutschsprachige Verein wird von Sylke Busenbender geleitet. Internationaler Präsident ist Franklin Graham.(Charlotte/US-Bundesstaat North Carolina).

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.