- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Die Medien brauchen Kontrolle

07.01.2014

Scharfe Kritik an den Medien übt der frühere Bundestagspräsident Philipp Jenninger (Foto). Sie seien zur stärksten Macht im Land geworden, unterlägen aber keiner demokratischen Kontrolle. Sie handelten bisweilen „ohne Rücksicht auf Wahrheit und Würde der Menschen“, sagte der 81-jährige CDU-Politiker in einem Interview mit dem Arbeitskreis Christlicher Publizisten (ACP).

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden