Freitag • 16. November
Interview
04. Juli 2018

Wie überlebe ich eine langweilige Predigt?

Bücher über das Predigen gibt es viele. Der Theologe Prof. Christoph Barnbrock wählte einen anderen Zugang und lädt in seinem „Hörbuch“ dazu ein, Predigten mit den Ohren des Hörers wahrzunehmen. Mit Barnbrock sprach idea-Reporter Karsten Huhn.

idea: Herr Professor Barnbrock, wie überlebe ich eine langweilige Predigt?

Barnbrock: Indem ich mir den Luxus gönne, auf die eine oder zwei interessanten Ideen der Predigt zu warten. Als Predigthörer versuche ich, mich nicht abschrecken zu lassen von dem, was langweilig daherkommt, sondern achte auf die Goldkörner.


idea: Und die finden Sie immer?

Barnbrock: Nicht notwendigerweise. Sicher gibt es auch so schlechte Predigten, die so weit von meiner Lebenswirklichkeit oder vom Bibeltext weg sind, dass es schwerfällt, immer ein Goldkorn zu finden. Aber es gibt sie jedenfalls öfter, als viele denken.

id...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE