Sonntag • 20. September
Kommentar
15. September 2020

Wem gehört unser Leben?

Das Berliner Ensemble und das Düsseldorfer Schauspielhaus zeigen in einer Doppeluraufführung Ferdinand von Schirachs „Gott“. In dem Stück streitet der Deutsche Ethikrat darum, ob Ärzte beim Suizid helfen dürfen. Am Ende durfte das Publikum abstimmen. idea-Reporter Karsten Huhn sah in Berlin einen Gott auf der Anklagebank.

Die 78-jährige Elisabeth Gärtner möchte vergiftet werden. Gesund und doch lebensmüde sitzt sie in der Mitte der Bühne. Sie will später weder ins Heim, noch an Schläuche. Ihr Mann starb an einem Gehirntumor, nun will sie nicht mehr. Um sie herum sitzen und stehen sieben Experten, die über ihr Schicksal entscheiden sollen: zwei Mitglieder des Ethikrates, zwei Ärzte, Gärtners Anwalt, eine Verfassungsrichterin und ein katholischer Bischof.

Darf ein Arzt beim Suizid helfen? Im Februar hat das Bundesverfassungsgericht ein Grundsatzurteil gefällt, die Gesetzgebung des Bundestages gekippt und sich für mehr Freiheit und Selbstbestimmung beim ärztlich assistiert...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE