Samstag • 20. Juli
Pro & Kontra
10. Juli 2019

Sollten Christen auf Fleisch verzichten?

Die Tierschutzorganisation PETA Deutschland (Stuttgart) hat fünf Gründe veröffentlicht, warum alle Christen Tierschützer sein müssten. In ihrem Appell fordern die Aktivisten unter anderem, dass Christen kein Fleisch verzehren sollten. Man müsse das Leid der Tiere anerkennen und lindern. Ein Pro & Kontra

PRO „Tiere sind zum Essen da“ – das ist ein unerschütterlicher Glaube. So habe Gott die Welt eingerichtet und dem Menschen alles unter seine Füße getan (Psalm 8,7).

Zu den allerersten göttlichen Geboten gehören die Nahrungsgebote. Wir sollen essen von den Pflanzen, die Samen und Frucht tragen (1. Mose 1,29), und von den Bäumen des Weltengartens (1. Mose 2,16): eine schier unübersehbare Fülle gesunder und nahrhafter Kost. Nicht Fleisch oder Wurst, sondern Samen, Nüsse, Früchte und Gemüse mit ihren wertvollen und gesunden Nährstoffen sind unsere Nahrungsgrundlage. Da hält kein Fleisch mit. Inzwischen übersteigen die Kosten zur Behandlung...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE