Donnerstag • 23. November
Kommentar
13. Oktober 2017

Sind Adam und Eva ein Märchen?

„Die Nackedeis aus Eden“ betitelt SPIEGEL-Autor Johann Grolle seinen Artikel (SPIEGEL 38). Er beruft sich auf den US-Kulturwissenschaftler Stephen Greenblatt, der behauptet, es handele sich bei der Geschichte vom ersten Menschenpaar um ein Märchen. Dazu ein Kommentar von Karl-Heinz Vanheiden.

Die Geschichte von Adam und Eva ist – so der SPIEGEL-Autor Grolle – außergewöhnlich, kraftvoll und wunderschön. Sie habe über Jahrhunderte geprägt, wie wir über Verbrechen und Strafe, über Moral, Tod und Schmerz, Arbeit, Muße, Gemeinschaft, Ehe, Geschlecht, Neugier, Sexualität und das Wesen des Menschseins denken. Sie strahlt Energie aus. Eine Energie, die bis ins Mark der christlichen Kultur vorgedrungen sei, wo sie das Denken der Menschen verändert habe. Allerdings hätte sie schwere Schäden angerichtet: „Sie warf die Menschheit um ein Jahrtausend zurück.“

Und so beschreibt Grolle, wie nach Greenblatts Meinung die Geschichte am Anfang der Bibel entstand: Die ...

ANZEIGE
24 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE