Montag • 20. Mai
Porträt
12. Mai 2019

Selbstmord oder Jesus?

Gott kann jedes Leben verändern. Das hat auch der Brasilianer Ivoney Koerich erfahren. Heute ist er Missionar bei der Gnadauer Brasilien-Mission. Ein Porträt von idea-Redaktionsleiterin Daniela Städter

Ivoney Koerich (52) wuchs in einem kleinen Dorf in Brasilien auf. Eines Abends im Jahr 1970 stritt sein Vater mit einem Großgrundbesitzer. Beide hatten getrunken. Der einflussreiche Mann bedrohte Ivoneys Vater, dieser griff zur Waffe, tötete den Großgrundbesitzer und musste dafür ins Gefängnis. Für Ivoney, seine drei Geschwister und seine Mutter brach eine Welt zusammen. Die Dorfgemeinschaft stellte sich gegen sie, verzweifelt zogen sie in die Stadt Palhoça. Der gewaltige Absturz nahm seinen Lauf. Mit elf Jahren begann er, Alkohol zu trinken. Falsche Freunde besorgten ihm illegale Drogen. Ivoney wurde süchtig. Er finanzierte sie und auch seine häufiger werdenden Bordellbesuche mi...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Friedrich Hänssler Einblick in das Leben des christlichen Verlegers
  • Leiterschaft „Gott will, dass wir wachsen“
  • Erdogan Der Despot vom Bosporus
  • Pro & Kontra Sind evangelikale Werke zu sozial-lastig?
  • Reise Die Insel der Mönche
  • mehr ...
ANZEIGE