Donnerstag • 2. Juli
Interview
24. Juni 2020

„Prädikanten werden einen wichtigen Teil der Zukunft ausmachen“

6.912 Prädikanten arbeiten in den 20 Landeskirchen mit. Was können sie? Was dürfen sie? Und wie wird man eigentlich Prädikant? Dazu ein Interview mit der Leiterin des Kirchlichen Fernunterrichts (KFU), Pfarrerin Dr. Annegret Freund (Neudietendorf). Mit ihr sprach idea-Reporter Karsten Huhn.

idea: Frau Freund, was lernen Teilnehmer des Kirchlichen Fernunterrichts?

Freund: Sie lernen, theologisch zu denken. Der KFU ist in die klassischen Fächer der Theologie aufgegliedert: Altes und Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische und Praktische Theologie. Dieser Fächerkanon hat sich bewährt. 349 Präsenzstunden werden in zwölf Wochenendseminaren und zwei Seminarwochen unterrichtet. Wer das Examen absolvieren will, schreibt zehn Hausarbeiten sowie zwei Examensklausuren und durchläuft fünf mündliche Prüfungen. Dazu kommen Hausarbeiten zu einem Bibelgesprächsabend, zu zwei Predigten und zu einem Examensgottesdienst.

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE