Montag • 22. April
Kleine Kanzel
10. April 2019

Palmsonntag: Grund zum Jubeln

Und viele breiteten ihre Kleider auf den Weg, andere aber grüne Zweige, die sie auf den Feldern abgehauen hatten. Und die vorangingen und die nachfolgten, schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! – Gedanken zu Markus 11,8+9 von Detlef Klahr. Er ist Regionalbischof des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems.

Palmsonntag ist der gloriose Auftakt zur Karwoche. Schroffer könnten die Gegensätze nicht sein. Vom „Hosianna! Gelobt sei, der da kommt!“ bis zum „Kreuzige ihn!“ am Karfreitag. Am Beginn der Stillen Woche stehen die Begeisterung und die Hosianna-Rufe der Menschen. Sie breiten ihre Kleider aus und winken Jesus mit Palmenzweigen zu. Wie einem König jubelten die Massen Jesus zu, der auf einem Esel, so wie es verheißen war, in die Davidstadt einzog.

Noch heute gibt es zur Erinnerung an diesen Einzug Jesu Prozessionen in Jerusalem, bei denen Menschen mit langen grünen Palmenzweigen den Weg Jesu nachgehen.

Im Kindergottesdienst haben wir diese Szene gerne nachgesp...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Ostern Wie wirklich ist die Auferstehung?
  • Pro und Kontra An Ostern auf Geschenke verzichten?
  • Ethik Schöne neue Welt?
  • Bundesgartenschau „Schaut die Lilien auf dem Feld an …“
  • Bauchredner Ein Theologe, der die Puppen tanzen lässt
  • mehr ...
ANZEIGE