Dienstag • 18. Dezember
Kommentar
10. April 2018

Ökumenischer Murks

Zum Beschluss der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, im Einzelfall evangelische Ehepartner in einer konfessionsverbindenden Ehe zur katholischen Eucharistie zuzulassen – Ein Kommentar von dem evangelischen Theologieprofessor Prof. Ulrich H. J. Körtner. Er lehrt Systematische Theologie an der Universität Wien und ist Vorstand des dortigen Instituts für Ethik und Recht in der Medizin.

Das im vergangenen Jahr gefeierte Reformationsjubiläum hat neue Hoffnungen auf ein gemeinsames gottesdienstliches Abendmahl von Evangelischen und Katholiken geweckt. Mit ihrer Ankündigung, im Einzelfall evangelische Ehepartner in einer konfessionsverbindenden Ehe zur katholischen Eucharistie zuzulassen, hat die katholische Deutsche Bischofskonferenz im Februar einen Anfang machen wollen. Nun regt sich offener Widerstand unter den katholischen Bischöfen. Sieben, darunter der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki, haben einen Brief direkt an den Vatikan geschrieben. Sie wollen klären, ob der von der Bischofskonferenz mehrheitlich gefasste Beschluss übe...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE