Montag • 24. Februar
Pro und Kontra
30. Oktober 2018

Muss die CDU konservativer werden?

Bei der Landtagswahl in Hessen verlor die CDU 11,3 Prozentpunkte. Bei Umfragen auf Bundesebene verbucht die Union historisch schlechte Werte. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im Dezember ihr Amt als Parteivorsitzende niederlegen. Muss die CDU konservativer werden, um den Abwärtstrend zu stoppen?

PRO Politische Parteien sind Werkzeuge zum Politikmachen und zur Legitimierung demokratischer Ordnung. Sie sind kein Selbstzweck, erst recht keine Glaubensgemeinschaften. Was also lehrt das eine CDU, deren Wählerschaft schmilzt wie Schnee im Frühjahr – und welcher eine Konkurrenz erwachsen ist, die aufs Konservieren der Restbestände eines vor-multikulturellen Deutschlands ausgeht?

Wäre mehr „C“ die Antwort? Eine Nichtchristen abschreckende Partei würde im Osten heute schon zur Kleinpartei. Und haben denn Anders- oder Nichtgläubige kein Recht, von einer vernünftigen Partei vertreten zu werden, wie sie die CDU jahrzehntelang sein wollte und auch war? Im Übrigen...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE