Mittwoch • 21. August
Kommentar
30. Juli 2019

Lothar Klein: UN-Botschafter Heusgen ist untragbar geworden

Bei der Abstimmung im Wirtschafts- und Sozialrat der UN über die Resolution zur „Situation von und Unterstützung für palästinensische Frauen“ hat sich Deutschland enthalten. In der Resolution wird Israel als „größtes Hindernis für palästinensische Frauen und Mädchen bei der Wahrnehmung ihres Rechts“ verurteilt. 40 der 51 Ausschussmitglieder stimmten für die UN-Erklärung, dagegen nur Kanada und die USA. Dazu ein Kommentar von Lothar Klein. Er ist Vorsitzender der Sächsischen Israelfreunde.

Schon der Antrag der Palästinenser zur Verbesserung der Lage palästinensischer Frauen, unterstützt vom Iran und von Saudi-Arabien, also zweier untereinander verfeindeter islamischer Staaten, die ihrerseits wiederholt durch die „Sonderbehandlung“ von Frauen gemäß Scharia auffällig geworden sind, ist eine Farce. Wenn es gegen die Juden und Israel geht, finden selbst Feinde zusammen. Da wo Israel Verantwortung trägt, in seinem Staatsgebiet und in den laut Interimsabkommen sogenannten B- und C-Gebieten im Westjordanland, genießen Frauen Gleichberechtigung und Chancengleichheit – auch im Berufsleben. In diesen Gebieten sind es übrigens die verhassten „Siedler“, die...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE