Dienstag • 22. Oktober
Kommentar
30. Juli 2019

Lothar Klein: UN-Botschafter Heusgen ist untragbar geworden

Bei der Abstimmung im Wirtschafts- und Sozialrat der UN über die Resolution zur „Situation von und Unterstützung für palästinensische Frauen“ hat sich Deutschland enthalten. In der Resolution wird Israel als „größtes Hindernis für palästinensische Frauen und Mädchen bei der Wahrnehmung ihres Rechts“ verurteilt. 40 der 51 Ausschussmitglieder stimmten für die UN-Erklärung, dagegen nur Kanada und die USA. Dazu ein Kommentar von Lothar Klein. Er ist Vorsitzender der Sächsischen Israelfreunde.

Schon der Antrag der Palästinenser zur Verbesserung der Lage palästinensischer Frauen, unterstützt vom Iran und von Saudi-Arabien, also zweier untereinander verfeindeter islamischer Staaten, die ihrerseits wiederholt durch die „Sonderbehandlung“ von Frauen gemäß Scharia auffällig geworden sind, ist eine Farce. Wenn es gegen die Juden und Israel geht, finden selbst Feinde zusammen. Da wo Israel Verantwortung trägt, in seinem Staatsgebiet und in den laut Interimsabkommen sogenannten B- und C-Gebieten im Westjordanland, genießen Frauen Gleichberechtigung und Chancengleichheit – auch im Berufsleben. In diesen Gebieten sind es übrigens die verhassten „Siedler“, die...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE