Sonntag • 20. September
Kommentar
14. September 2020

Johannes Brenz – Wegbereiter der Reformation in Südwestdeutschland

Vor 450 Jahren starb der württembergische Reformator Johannes Brenz. Dazu ein Kommentar von Prof. Rolf Hille. Er ist Theologe, Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und war unter anderem Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.

Johannes Brenz hatte einen prophetischen Blick für die Zukunft. Als er vor 450 Jahren am 11. September 1570 im Alter von 71 Jahren in Stuttgart starb, wollte er nicht auf einem Friedhof, sondern unter der Kanzel der Stuttgarter Stiftskirche bestattet werden: „Damit, wenn etwa jemand nach der Zeit von dieser Kanzel eine Lehre verkündigen sollte, entgegengesetzt der, welche ich meinen Zuhörern vorgetragen, ich mein Haupt erheben und ihm zurufen kann: Du lügst.“ Bis heute, ja gerade heute, hat Brenz viele Gründe aufzustehen, um die biblisch-reformatorische Wahrheit einzufordern. Am 24. Juni 1499 war er in Weil der Stadt, westlich von Stuttgart, in eine einflussreiche Bürg...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE