Donnerstag • 27. Juni
Kommentar
08. April 2019

Ja zur Organspende – Nein zur Widerspruchslösung

In Deutschland wird darüber diskutiert, ob bei der Organspende die sogenannte Widerspruchslösung eingeführt werden soll. Dazu ein Kommentar von Martin Dutzmann (Berlin).

Die Transplantation von Spenderorganen rettet Menschenleben. Deshalb hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) in der Vergangenheit mehrfach erklärt, dass eine Organspende Ausdruck der Nächstenliebe sein kann. Eine Verpflichtung zur Organspende gibt es jedoch nicht. Nach biblischem Zeugnis ist jeder Mensch nach dem Bild Gottes geschaffen. Sein Leben ist unverfügbar und er hat darum ein Recht auf körperliche, geistige und seelische Unversehrtheit. Der Anspruch auf körperliche Unversehrtheit überdauert den Tod, weshalb mit verstorbenen Menschen pietätvoll umgegangen werden soll.

Die Widerspruchslösung belastet die Angehörigen

Die Spende eines oder meh...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE