Freitag • 22. Juni
Kommentar
08. Juni 2018

„Islam heißt Unterwerfung“

Zur ARD-Verfilmung „Unterwerfung“ des gleichnamigen Bestsellers von Michel Houellebecqs ein Kommentar des Berliner Pfarrers Steffen Reiche.

Das gab es so noch nie: Abenteuer pur für alle zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr in der ARD am vergangenen Mittwoch. Michel Houellebecqs vieldiskutierter Bestseller „Unterwerfung“ wurde verfilmt. Die Fernsehadaption kombiniert Ausschnitte der gleichnamigen Theaterinszenierung am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg mit Filmszenen zu einem besonderen Format.

Islam heißt Unterwerfung. Das leugnet etwa die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor, weil sie weiß, es kommt bei deutschen Mitbürgern nicht so gut an. Oder legt zu viel offen von dem, was man als Muslim lieber verschweigen möchte. Aber genau das macht die Verfilmung so wichtig. Sie legt offen! Der Film ist islamkritisch,...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE