Samstag • 24. August
Porträt
09. Juni 2019

„Ich habe Jesus gebeten, in mein Leben zu kommen“

Als Landrat war Christian Manz mitunter dienstlich in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Herford. Heute ist er dort Gemeindemitglied. Was ist passiert? Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler

„Sie sind ein Gottesgeschenk“, sagt Christian Manz und meint seine siebenjährigen Zwillinge Friederike und Elisabeth. Die Worte kommen dem 65-Jährigen heute leicht über die Lippen. Das war nicht immer so. Doch der Reihe nach: Manz macht eine Lehre in einer Bank und studiert dann Wirtschaftswissenschaften und Recht. Anschließend arbeitet er als Lehrer an einer Berufsschule. Er tritt der CDU bei. Christliche Werte zu leben, das ist ihm ein Anliegen. Er wird hauptamtlicher Bürgermeister in der knapp 14.000 Einwohner zählenden Stadt Spenge in Ostwestfalen. 14 Jahre bekleidet er das Amt. Dann wird er sechs Jahre lang Landrat in Herford. Bewusst will er nach 20 Jahren Verwaltungstäti...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE