Freitag • 16. November
Bericht
19. Juni 2018

Geldregen für die beste Jugendgruppe

1.000 Jugendliche waren nach Frankfurt am Main gekommen, um „Das Trio“-Finale zu erleben. Drei Jugendgruppen hatten die Chance auf 10.000 Euro für ihre Projekte. idea-Redakteurin Erika Gitt war dabei.

Als die Aufgänge zur Halle frei gemacht werden, sind die Jugendlichen kaum zu halten. Sie stürmen mit lauten Jubelrufen die Treppen hoch, um sich die besten Sitzplätze zu sichern. Schnell formieren sich die Fanblöcke der drei Finalisten in den vordersten Reihen. Die jungen Leute sind ausgerüstet mit Tröten und Bannern. Teilweise tragen sie sogar einheitliche T-Shirts. Sie rufen die Namen ihrer Favoriten. Es erinnert an eine Gameshow oder ein Fußballspiel.

Modernes Christsein vorleben

Heute Abend steigt das Finale des Projekts „Das Trio“. Die drei Finalisten treten in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander an und können 10.000 Euro für ihre Jugendarbeit ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

23 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE