Sonntag • 17. November
Bericht
04. September 2019

England: Kann „freshX“ die Kirche retten?

Die anglikanische „Church of England“ (Kirche von England) wirbt seit 15 Jahren mit kreativen Aktionen und Gemeindegründungen um neue Mitglieder. Diese „freshX“-Projekte (Abkürzung für „fresh expressions of church“ – neue Ausdrucksformen von Kirche) gelten auch als Vorbild für die Kirchen in Deutschland. Doch auf der Insel hält der Abwärtstrend von Glauben und Gottesdienstbesuch unvermindert stark an. idea-Redakteur David Wengenroth fragt: Kann „freshX“ die Kirche retten?

Die altehrwürdige Kathedrale von Norwich im Osten Englands hat in ihrer rund 900-jährigen Geschichte schon vieles gesehen, aber das war neu: Anfang August wurde im Langhaus des romanischen Gotteshauses eine 16 Meter hohe Jahrmarktrutsche namens „Helter Skelter“ (Holterdiepolter) aufgestellt. Elf Tage lang konnten Besucher jauchzend die 46 Meter lange Rutschbahn hinuntersausen. Rund 10.000 Menschen nutzten diese Möglichkeit. Im Abschlussgottesdienst unternahm sogar der anglikanische Bischof von Lynn, Jonathan Meyrick, in vollem Ornat eine Rutschpartie auf der Kirmes­attraktion.

Das Bild vom abwärtssausenden Kirchenleiter könnte bald eine Symbolkraft entwic...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE