Montag • 22. April
Bericht
15. April 2019

Ein Theologe, der die Puppen tanzen lässt

Patrick Martin hat 1995 die erste Bauchredner­schule Europas gegründet. Zudem hat der Theologe eine Technik entwickelt, dank der er 16 Stimmen beherrscht, mit denen er seinen Puppen Leben einhaucht. Ganz ohne Bauchrednerei sprach der katholische Christ mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea über seine ungewöhnliche Ausbildungsstätte. Ein Bericht von Klaus Rösler.

Der Mann hat Humor. Das wird schon auf der Internetseite von Patrick Martin deutlich. Dort finden sich Sätze wie: „Als nicht nur seine Ärzte feststellen mussten, dass er chronisch katholisch ist, entschloss er sich zum Diplom-Studiengang der Theologie. Sein Schwerpunktfach Spiritualität schoss ihm gleich ins Blut und so schloss er ein Studium mit mehreren Promille an geistlichen Impulsen im Hirn als Diplom-Theologe ab. Danach widmete er sich ernsthafteren Studien wie Clownerie, Schauspiel, Pantomime und ähnlichen lebenswichtigen Disziplinen. Als man ihm sagte: ‚Halt den Mund!’, entschloss er sich, das Bauchreden zu erlernen.“

König der Bauchredner

Im ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Ostern Wie wirklich ist die Auferstehung?
  • Pro und Kontra An Ostern auf Geschenke verzichten?
  • Ethik Schöne neue Welt?
  • Bundesgartenschau „Schaut die Lilien auf dem Feld an …“
  • Bauchredner Ein Theologe, der die Puppen tanzen lässt
  • mehr ...
ANZEIGE