Sonntag • 20. Oktober
Kommentar
04. Oktober 2019

Ein Schrei ins Land!

Wohin steuern die evangelischen Landeskirchen? Die Zahl der Austritte steigt, die der Gottesdienstbesucher und Taufen sinkt. In weiten Landesteilen sind Pfarrstellen vakant, oft werden Gemeinden zusammengelegt oder notversorgt. Was sind die Gründe? Pfarrer Uwe Holmer (Serrahn/ Mecklenburg) sieht die Kirche in einer „babylonischen Gefangenschaft“.

Martin Luther verfasste 1520 die Schrift „Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche“. Darin wendet er sich gegen Missbrauch und Missdeutung der Sakramente in seiner damaligen Kirche, die er als eine Vergewaltigung der Gemeinden durch die Kirchenleitungen verstand. Später hat er sich noch gegen eine weitere Bedrückung in seiner Kirche gewandt: das Zölibat. Das machte er öffentlich durch die Heirat mit seiner Katharina von Bora.

Heute ist die babylonische Gefangenschaft der Kirche noch viel lähmender und frustrierender geworden:

1. Die Entmündigung der Gemeinden

1525 hat Luther eine Schrift verfas...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE