Mittwoch • 14. November
Porträt
14. September 2018

Ein Schlaganfall als Weckruf

Jahrelang war Michael Schmiederer ein Partyhengst und Workaholic. Gerade als er sein Leben ordnen wollte, fand er sich auf der Intensivstation wieder. Ihn packte eine Riesenwut. Ein Porträt von idea-Redakteur Simon Laufer.

Mit 34 Jahren traf Michael Schmiederer der Schlag. Bis dahin fühlte er sich kerngesund. Und plötzlich: Intensivstation. Er konnte kaum sprechen und ein Bein und einen Arm kaum bewegen. „Warum ich?“, fragte er sich. Ihn packte eine große Wut.

Der Fahrstuhl nach unten

Ein Sündenbock war schnell gefunden: Gott. Den kannte er eigentlich eher flüchtig. Jetzt war er die ideale Adresse für seinen Ärger. Michael Schmiederer wollte sein Leben gerade in den Griff kriegen. Jahrelang hatte es aus Partys, Affären und zu viel Arbeit bestanden. Und jetzt dieser Tiefschlag?

Nach ein paar Tagen merkte er, dass er sich wieder voll bewegen und sprechen konnte. Er w...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE