Montag • 26. August
Kommentar
05. Februar 2019

Ein Lehrstuhl für das Leben!

Zur Gründung einer Stiftungsprofessur zur „Ethik des Lebensanfangs“ – Ein Kommentar von Christian Thielscher. Er ist praktischer Arzt, Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt. Er war Stabsarzt, studierte parallel dazu BWL und VWL und arbeitete danach als Unternehmensberater unter anderem für McKinsey. Seit 2007 lehrt er an der FOM Hochschule in Essen.

In den letzten Jahren gibt es leider wenig Bewegung in der Frage des Schutzes ungeborener Kinder. Vermeintlich christliche Gesundheitsminister haben faktisch nichts in dieser Hinsicht unternommen. Auch die Evangelikalen bringen nicht viel mehr als Einzelaktionen auf die Beine.

Andererseits gibt es vielleicht doch eine Chance, dieses gravierende ethische Problem zu lindern. Wir brauchen einen Lehrstuhl für die Ethik des Lebensanfangs, und zwar einfach deshalb, weil in unserer säkularisierten Welt wissenschaftliche Aussagen den letztgültigen Beleg für die Wahrheit liefern. Ein Lehrstuhl böte die Möglichkeit, in diesem Spiel mitzuspielen.

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE