Montag • 25. September
Pro & Kontra
12. September 2017

Dürfen Christen die AfD wählen?

So etwas wie bei dieser Bundestagswahl gab es noch nie: Alle Kirchen sind gegen eine Partei: die Alternative für Deutschland. Mittlerweile gibt es von zwei Pastoren (dem Baptisten Andreas Malessa: „Als Christ die AfD unterstützen?“ und dem Landeskirchler Wolfgang Thielmann) Bücher, die die AfD ablehnen.

PRO Landesbischof Bedford-Strohm und Kardinal Marx, deren Kreuzablage auf dem Jerusalemer Tempelberg unvergessen ist, warnen bei jeder sich bietenden Gelegenheit vor der AfD. Ich wünschte, sie würden sich mit diesem Eifer für verfolgte Christen einsetzen. Wahlempfehlungen wolle sie nicht abgeben, beteuerte Margot Käßmann in einem Interview, um dann doch hinzuzufügen: „Ich kann nicht verstehen, dass Christen die AfD wählen.“ In weitesten Teilen decken sich die inhaltlichen Forderungen der AfD mit denen des Wahlprogramms der Union von 2002. Eine Warnung an Christen vor der Union hat es damals nicht gegeben.

Als Sigmar Gabriel die Kanzlerin „entsorgen“ wollt...

ANZEIGE
16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE