Samstag • 20. Oktober
Kommentar
21. Mai 2018

Die „Wow“-Predigt von Windsor

Die Predigt anlässlich der Hochzeit von Prinz Harry und US-Schauspielerin Meghan Markle am 19. Mai auf Schloss Windsor sorgte für viel Aufsehen. Dazu ein Kommentar von idea-Leiter und Chefredakteur Matthias Pankau.

Sie war einer der Höhepunkte der royalen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle: die Predigt von Bischof Michael Bruce Curry, Oberhaupt der anglikanischen Episkopalkirche in der USA. Die Medien waren des Lobes voll. „Feurige Predigt im steifen Großbritannien“, hieß es auf tagesschau.de. „Willkommen im 21. Jahrhundert“, schrieb die FAZ. Und bild.de formulierte: „Bischof Curry sorgte mit dieser Rede für Staunen.“

Wo der Bischof theologisch irrte

Der afroamerikanische Bischof hat gezeigt, dass Predigten auch heute noch Menschen erreichen. Sein Geheimnis: Er sprach lebendig, verständlich und authentisch. Er hat die Menschen mitgerissen. Ja, auch sei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE