Donnerstag • 21. November
Kommentar
20. Oktober 2019

Die Texte des Bischofs

Der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing hat seinen Rücktritt angeboten. Hintergrund sind Texte, die er zwischen 1989 und 1992 in der Zeitschrift „Fragmente – Das konservative Kulturmagazin“ veröffentlichte. Aber was steht eigentlich drin? idea-Leiter Matthias Pankau dokumentiert Auszüge.

Weit über Sachsen hinaus wurde die Rücktrittsankündigung des sächsischen Landesbischofs Carsten Rentzing in den vergangenen Tagen diskutiert. Ebenso wie seine jüngst bekannt gewordenen Texte, die er vor rund 30 Jahren veröffentlichte. Fast alle großen Medien berichteten darüber und bezogen sich dabei meist auf Recherchen des WDR. idea wollte es genau wissen und sah die Texte in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main ein. Genau zehn Ausgaben der Studentenzeitschrift „Fragmente – Das konservative Kulturmagazin“ erschienen zwischen 1989 und 1992; dann wurde sie eingestellt. Die Auflage: 100 (!) Exemplare. Rentzing gehörte zum Redaktionsteam und verfasste mehrere...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE