Donnerstag • 20. Juni
Porträt
07. Januar 2019

Die Stimme des Siegers

Er ist in Deutschland die Stimme des Überraschungssiegers der Vierschanzentournee, des Japaners Ryoyu Kobayashi (22), der alle vier Wettkämpfe gewonnen hat: Markus Neitzel (59) aus Rechtenbach bei Wetzlar. Er spricht fließend Japanisch. Denn er lebte 13 Jahre in dem Land – als Missionar. Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler.

Am letzten Tag des Wettkampfs im österreichischen Bischofshofen muss Kobayashi auf seinen Übersetzer verzichten. Markus Neitzel ist verhindert. Stattdessen steht er auf der Kanzel in der Japanischen Evangelischen Gemeinde in Frankfurt am Main. Diesen Termin hat er lange vor dem Wettkampf zugesagt.

Als Ordner gemeldet

Dass der Japaner beim Skispringen so erfolgreich sein würde, hat er nicht geahnt. Überhaupt: Neitzel ist gar nicht als Übersetzer vorgesehen. Stattdessen hat sich der sportbegeisterte Christ als freiwilliger Ordner beim Veranstalter gemeldet. Als er dann mitbekommt, dass die Presse Probleme hat, wenn sie den Japaner interviewt, bietet Neitzel sei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE