Mittwoch • 14. November
Wer hat im Jahr 2013 überzeugend seinen christlichen Glauben gelebt? Es dürften viele sein! Die idea-Redaktion hat einige von ihnen ausgewählt und stellt sie in Kurzporträts vor.
18. Dezember 2013

Die Christen des Jahres 2013

Der Kirchenpräsident des Jahres

Mitarbeiter des EKD-Kirchenamtes gaben es selbstkritisch zu: „Die Orientierungshilfe zu Familie und Ehe war der Super-GAU.“ Wie die stellvertretende Vorsitzende der Kommission, die das Papier erarbeitete, die Soziologin Ute Gerhard, bei der Vorstellung im Juni sagte, leitet es einen „Kurswechsel“ ein. Familie ist nach der von der Leitung der EKD – dem Rat – gebilligten Orientierungshilfe nicht mehr nur Vater, Mutter und Kind. Sie kann eigentlich nach diesem Papier alles sein, hieß es in vielen Medienkommentaren. Ein Aufschrei kam nicht nur von der katholischen Kirche und Evangelikalen, sondern auch von fast allen Medie...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE