Freitag • 5. Juni
Kommentar
26. März 2020

Die Bibel, Corona und wir

Corona legt das Land lahm. Das gibt Zeit, die Heilige Schrift zu lesen und darüber nachzusinnen, was Gott uns zu sagen hat. Zehn biblische Mahnungen und zehn Ermutigungen in Zeiten der Krise, zusammengestellt von Karsten Huhn.

Zehn Mahnungen

1. Gott ist auch Herr von Pest und Seuche.

„Gottes Glanz ist wie Licht; Strahlen gehen aus von seinen Händen. Darin ist verborgen seine Macht. Pest geht vor ihm her, und Seuche folgt, wo er hintritt. Er steht auf und lässt erbeben die Erde; er schaut und lässt erzittern die Völker.“
Habakuk 3,4–6

2. Gott schafft Heil und Unheil.

„Ich bin der Herr, und sonst keiner mehr, der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe Unheil. Ich bin der Herr, der dies alles tut.“
Jesaja 45,6–7

3. Wir müssen Gutes wie Böse...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE