Sonntag • 20. Oktober
Rheinische Kirche
09. Oktober 2019

Der Sparkurs ist überzogen

Die Finanzlage der rheinischen Kirche ist gut. Trotzdem setzt die Landeskirche ihren Sparkurs fort. Es werden weiter Angebote ausgedünnt und Pfarrstellen abgebaut. Dazu ein Gastkommentar von Pfarrer Hans-Jürgen Volk.

Es hört sich zunächst wie ein Erfolg guter Haushalterschaft an: Auf der Finanzsynode der rheinischen Kirche im September wurde für 2020 ein Haushalt verabschiedet, der einen Überschuss von 930.000 Euro ausweist. Außerdem wurde verkündet, dass die angestrebte Kapitaldeckung für zukünftige Pfarrerversorgungsansprüche schon jetzt erreicht wird – und nicht erst in etlichen Jahren wie ursprünglich geplant. Diese positive Finanzentwicklung macht allerdings auch deutlich, dass der Sparkurs, den die Landeskirche in den vergangenen Jahren eingeschlagen hat, überzogen war.

Schmerzhafte Einschnitte in den Gemeinden vor Ort

Auf der „Sparsynode...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE