Sonntag • 24. Juni
Bericht
08. März 2018

Der letzte Landpfarrer

Die Uckermark gehört zu den reizvollsten Landstrichen Deutschlands. Doch die Bevölkerung schrumpft dramatisch – und die Kirche zieht sich in die Städte zurück. Landpfarrer Thomas Dietz kämpft um den Erhalt seiner elf Gemeinden in 14 Ortschaften. Ein Bericht von idea-Chefredakteur Matthias Pankau.

Thomas Dietz ist steinreich. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist Herr über 14 Dörfer mit elf teils jahrhundertealten Feldsteinkirchen. Alle sind liebevoll restauriert. Bei vielen hat der 57-Jährige selbst mit Hand angelegt. Dietz ist Pfarrer in der Uckermark, im Nordosten Brandenburgs. Der Tag beginnt bei ihm mit der Lektüre der Herrnhuter Losungen. Die heutige steht beim Propheten Jesaja im 54. Kapitel: „Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.“

Die Gegend wird ein „Landschaftsaltersheim“

Manchmal überkommt den Geistlichen Furcht. Dann nämlich, wenn er sich die Entwicklung der Region im Allgemeinen und der Kirche im Beso...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE