Sonntag • 20. August
Bericht
09. August 2017

Der Kampf um die Dorfkirche

80 % der Bürger in Mecklenburg-Vorpommern gehören keiner Kirche an. In vielen Dorfkirchen findet kaum noch Gemeindeleben statt, Pastoren sind teilweise für über 30 Orte zuständig. Stefanie von Laer aus Ruchow will das ändern. Ein Beitrag von idea-Redakteur Simon Laufer.

Sie ist nicht besonders groß, aber gerade das macht sie besonders: die 333 Jahre alte Orgel in der Dorfkirche von Ruchow (Ludwigslust-Parchim) ist eine von weltweit vier erhaltenen Instrumenten des Orgelbauers Jochim Richborn. Weil sie klein und transportabel ist, wird sie Orgelpositiv genannt. „Es ist das älteste Barockpositiv Mecklenburgs“, sagt Stefanie von Laer, Vorsitzende des Fördervereins „Historische Orgel zu Ruchow“. Ihr ist es zu verdanken, dass das Kleinod überhaupt wieder sicht- und spielbar ist – denn mehr als 200 Jahre war es in Vergessenheit geraten. Nur ein Zufallsfund vor fünf Jahren ermöglichte, dass die Orgel heute wieder in neuem Glanz erstrahlt. Seit 1...

ANZEIGE
12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Atheismus Kann man ohne Gott glücklich sein?
  • Pro & Kontra Haben Evangelikale noch Heimat in der EKD?
  • Allversöhnung Das Jüngste Gericht findet statt
  • Gemeindebau Heimliche Helden
  • Experiment Pfarrer setzt sich ein „Sterbedatum“
  • mehr ...
ANZEIGE