Mittwoch • 14. November
Porträt
13. April 2016

Der Arzt, seine Frau und ein Engel

Prof. Erwin Kuntz (94) ist einer der profiliertesten Ärzte Hessens: Er erhielt mehr als 20 Auszeichnungen, darunter auch die „Paracelsus-Medaille“ – die höchste Ehrung der Ärzteschaft. Doch wichtiger ist ihm der christliche Glaube. idea-Redakteur Klaus Rösler hat ihn besucht.

Die Daten in seinem wissenschaftlichen Lebenslauf füllen vier eng beschriebene DIN-A4-Seiten. 22 Jahre arbeitete der Facharzt für Lungenkrankheiten und Innere Medizin als Chefarzt – in Schwäbisch Hall und in Wetzlar. Er hat acht Lehrbücher verfasst, mehr als 150 wissenschaftliche Beiträge in Fachzeitschriften veröffentlicht und über 1.250 Vorträge gehalten, eigene Kongresse organisiert und andere geleitet. Doch davon will er kein Aufheben machen. „Wenn ich vor meinem Schöpfer stehe, zählt das alles doch nichts“, sagt er. Jetzt möchte der Wetzlarer vor allem Christen ermutigen, Gott zu vertrauen. Er könne so eingreifen, dass man als Mensch nur staunen könne. Er hat es se...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE