Mittwoch • 19. Dezember
Bericht
26. Juli 2018

Christliche Männer-WG sucht Mitbewohner

Janina Kürschner und ihr Mann Mathias leben mit ihren vier Kindern in einem Haus in Potsdam. Die Einliegerwohnung im Erdgeschoss haben die Diplom-Volkswirtin und der Pfarrer vermietet – an Christen. Nun suchen sie für diese WG einen weiteren Mieter. Das gestaltet sich nicht ganz einfach.

„Ich dachte, es wäre ein Scherz“, entgegnet der Schauspielstudent überrascht. Er hat sich wie viele andere für ein WG-Zimmer in unserem Haus interessiert und offenbar den Annoncentext („Christliche Männer-WG“) für einen Kalauer gehalten. „Nein, kein Scherz“, antwortete ich, worauf der Student schnippisch fragte: „Was macht ihr denn so den ganzen Tag zusammen? Beten?“ „Ja klar“, ergänzte mein Mann: „Auf den Knien!“ Ungläubige Augen starrten uns an. „Nein, Spaß beiseite. Wir wollen hier einfach bewusst als Christen unter einem Dach zusammenleben. Wir als Vermieter mit unseren vier Kindern in den oberen Etagen und die 3er-Männer-WG befindet sich im...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE